Versicherung für dein Dienstrad

Komplettschutz mit Weitblick

Du möchtest 0% Risiken und 100% Kostenplanbarkeit? Und das als Arbeitnehmer und Arbeitgeber? Dann bist du bei uns richtig! Zusammen mit der ALTEOS Versicherung, einem Tochterunternehmen des AXA Konzerns, haben wir nach langer Marktrecherche und den Kundenerfahrungen der letzten Jahre eine modulare Versicherungslösung entwickelt, die unsere Jobbiker bisher sehr begeistert. Dank des modularen Angebots, kann jede Firma ihr Konzept optimal auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen. Somit erhält jeder umfangreichen Schutz bei maximaler Flexibilität für das neue Dienstrad. 

Deine Vorteile im Überblick

Was macht die modulare Jobbike Versicherung von Alteos so besonders?

Die ALTEOS Versicherung
Weiterlesen

ALTEOS Versicherung Logo

Alteos entwickelt maßgeschneiderte und modulare Versicherungslösungen für Privat- und Geschäftskunden. Die AXA Konzern AG ist Gesellschafterin sowie Risikoträgerin im Hintergrund. Als eine 100%ige Tochtergesellschaft der AXA Konzern AG kombiniert Alteos technologische Innovation mit einem erstklassigen Versicherungserlebnis.

Der Alteos-Leasingschutz im Detail

Der Leasingschutz im Rahmen der Alteos-Versicherung beinhaltet immer verpflichtend einen Komplettschutz, der die wichtigsten Risiken wie Diebstahl, Vandalismus, Sturzschäden absichert. Dieser Versicherungsschutz kann um weitere optionale Module ergänzt werden.

Komplettschutz

Icon_Komplettschutz_V2

ab 5,95 €

monatlich
  • Modul Verschleiß

Der Komplettschutz deckt die wichtigsten Risiken ab. Und das OHNE Selbstbehalt! Bei Diebstahl während der Leasinglaufzeit gibt es 100% NEUWERTERSATZ.

NEU: Europaweiter Pick-Up Service und Mobilitätsschutz kostenfrei inklusive 

Full-Service Paket (Inspektion & Verschleiß inkl. Akku)

Icon_Verschleiss_V2
8
95
monatlich
  • Modul Verschleiß

Das Full-Service Paket beinhaltet eine Inspektion inkl. Verschleißteile mit 200 € Gesamtbudget pro Versicherungsjahr, wobei die Inspektionskosten bis max. 80 € p.a. inkludiert sind.

Jahresinspektion

Icon_Verschleiss_V2

Mithilfe des Moduls Jahresinspektion brauchst du dir keine Gedanken um die anfallenden Kosten der Inspektion machen. Das Modul deckt die Inspektionskosten des e-Bikes / Fahrrads mit bis zu 80 € pro Versicherungsjahr ab.

Verschleiß

Icon_Inspektion_V2

Deckt Reparaturen, die durch Verschleiß an e-Bike-/ Fahrrad Teilen erforderlich sind, mit mindestens 120 € pro Jahr ab. Das jährliche Verschleißbudget errechnet sich aus 200 € minus eingereichte Inspektionskosten.

Akku-Verschleiß

Icon_Verschleiss_V2

Versichert ist darüber hinaus bei e-Bikes der Akku-verschleiß ungedeckelt ab dem 7. Monat, wenn die
Akku-Kapazität weniger als 50 % gemäß Herstellerangabe
innerhalb von 3 Jahren beträgt.

Rücknahmegarantie

Icon_Rücknahme_V2
2
95
monatlich
  • Modul Verschleiß

Das größte Risiko des Arbeitgebers bei einem Dienstradprojekt kannst du so gut wie ausschließen. Sollte es zur vorzeitigen Kündigung, Elternzeit, Arbeitsunfähigkeit etc. während der Leasinglaufzeit kommen, zahlt der Arbeitgeber normalerweise bis zum Ende die Leasingraten weiter. Mit dem Modul Rücknahmegarantie, übernimmt die Versicherung i.d.R. alle Kosten zur vorzeitigen Ablöse des Leasingvertrags.

Highlight: Kostenfreie GPS-Tracking App & Rückholservice im Diebstahlfall

Ein Highlight der Alteos Versicherung ist die Möglichkeit, für jeden Mitarbeiter einen GPS-Tracker im Leasingbike einbauen zu lassen. Dieses Angebot ist optional und kostenfrei.

Du möchtest die Jobbike-Versicherungsvorteile nutzen?

Wenn dich das Versicherungsangebot überzeugt und du im Rahmen deines Dienstradleasings über dein-jobbike.de darauf zugreifen möchtest, dann fordere jetzt das Info-Paket an. 

Jetzt Info-Paket anfordern

Wir benötigen nur wenige Angaben, um ein Info-Paket zum Jobbike Leasing erstellen zu können. Ein persönlicher Ansprechpartner wird sich dann umgehend melden und steht für Rückfragen jederzeit bereit.

Arbeitnehmer, Arbeitgeber oder Selbständiger

Ich bin ...

Selbständig

Du bist selbständig, Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Dein Jobbike least du einfach direkt beim nächstgelegenen Jobbike Händler.

Klicke hier um mehr zu erfahren:

Bietet dein Arbeitgeber bereits Dienstrad-Leasing (z.B. Jobrad, Business Bike etc.)?

Beratungsform

Welche Möglichkeiten der Beratung/Information würden Sie gerne in Anspruch nehmen?
Dann nimm gerne direkt Kontakt zum Händler auf. Unsere Jobbike-Händler kooperieren in der Regel mit allen relevanten Dienstrad-Anbietern im Markt (Jobrad, Business Bike, Bike Leasing Service, Eurorad etc.).
Finde jetzt deinen dein-jobbike.de-Händler in deiner Nähe.

> Zur Händler-Übersicht <
Gerne helfen wir Dir, Deinen Arbeitgeber von den Vorteilen eines Jobbike Angebots zu überzeugen.

Zusatzleistungen

Für welche Zusatzleistungen interessieren Sie sich?
Nenne uns nach dem Klick auf "Weiter" je nach Auswahl bitte deine Kontaktdaten bzw. die des künftigen Ansprechpartners in deinem Unternehmen.
Vorname
Nachname
Funktion
Firma
Postleitzahl
Stadt/Ort
Anzahl Mitarbeiter
E-Mail
Telefon
Nachricht

Wie wähle ich denn meine passenden Versicherungsmodule aus?

Hier kommt es darauf an, ob du selbständig oder Arbeitgeber bist. Als Arbeitgeber schließt du über uns erst mal einen für dich unverbindlichen Rahmenvertrag mit der Leasingbank und wählst die gewünschten Versicherungsmodule für deine Mitarbeiter aus. Zudem legst du fest, wie sich die Versicherungskosten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufteilen. Üblicherweise übernimmt der Arbeitgeber zumindest das Modul Komplettschutz, welches sich praktisch selbst bezahlt, da der Arbeitgeber ja bei der Gehaltsumwandlung Lohnnebenkosten spart. Die Arbeitnehmer holen sich dann beim Fachhändler ihr Wunsch Jobbike ab. Das Jobbike wird dann ab dem Tag der Abholung automatisch gemäß den gewählten Optionen im Rahmenvertrag automatisch versichert. Als Selbständiger schließt du ganz einfach einen Einzelleasingvertrag direkt beim Jobbike Händler ab und wählst in diesem Zuge deine Versicherungsmodule. 

Worauf muss ich als Jobbike Nutzer achten?

Vor Eintritt des Versicherungsfalles ist der Versicherte verpflichtet, das versicherte E-Bike oder Fahrrad zum Schutz gegen Diebstahl mit einem angemessenen Schloss an einem festen Gegenstand zu befestigen. Das Schloss gilt als angemessen, wenn es einen Mindestkaufpreis von 50,00 € aufweist und entweder von der Marke Abus, AXA, Hiplok, Kryptonite, Linka (mit Kette), Master Lock, texlock, Trelock ist oder es sich um ein vom VdS zugelassenes Schloss der Klasse A+ oder B+ handelt. Zahlenschlösser gelten in jedem Fall als unangemessen. Entsprechende Schlösser, die sich bereits im Besitz des Versicherten befinden, können verwendet werden, solange sie voll funktionsfähig und zum Kaufzeitpunkt des E-Bikes/Fahrrades nicht älter als 3 Jahre sind (eine Kaufrechnung ist im Falle eines Diebstahlanspruchs erforderlich); das versicherte E-Bike nach gegen Diebstahl zu sichern, wenn es in Gemeinschaftsräumen gelagert oder an mit Verschluss gesicherten Kfz-Fahrradträgern angebracht wird.

In welchen Zeiträumen kann ich meine Jahresinspektion durchführen lassen?

Sofern das Versicherungsmodul „Full-Service Paket (Wartung und Verschleiß)“ gewählt wurde, kann man die Kosten der Jahresinspektion bis 80 € inkl. MwSt. von der Versicherung erstatten lassen. Der Versicherer erstattet die Kosten für eine Inspektion je Versicherungsjahr, begrenzt auf einem Betrag von maximal 30 € in den ersten 4 Monaten nach Übergabe des Leasinggegenstandes bzw. auf einen Betrag von maximal 80 € ab dem 5. Monat.

Wie schaut es aus mit Zubehör?

Die Versicherung erstreckt sich auf Fahrradzubehör bis zu einem Kaufpreis in Höhe von 1.000 €, sofern dieses zusammen mit oder für das Fahrrad bzw. E-Bike neu erworben worden ist und beim Abschluss der Versicherung mit angegeben und mitversichert wurde (Kaufbeleg im Schadenfall erforderlich).