Unser Angebot für Arbeitgeber

Der Benefit für alle Mitarbeiter

Sie sind als Firma auf der Suche nach einem erfahrenen und kompetenten Partner für ein Dienstrad-Projekt in ihrem Unternehmen? Wir sind uns sicher, dass sie mit dein-jobbike.de die richtige Wahl getroffen haben. Unser Team kann bereits auf viele Jahre Erfahrung im Bike-Leasing zurückblicken und hat zudem auch den Überblick über den Gesamtmarkt. Mit uns gibt es keine Lösung „von der Stange.“ Eine individuelle und persönliche Betreuung unserer Firmenkunden hat für uns höchste Priorität und unterscheidet uns von anderen. Unsere Beratung ist zudem kostenfrei und unverbindlich. Überzeugen sie sich gerne in einem Beratungsgespräch von den Vorteilen unseres Leasing-Konzepts, damit ihre Belegschaft schon bald einfach losfahren kann.

Jetzt Info-Paket anfordern

Wir benötigen nur wenige Angaben, um ein Info-Paket zum Jobbike Leasing erstellen zu können. Ein persönlicher Ansprechpartner wird sich dann umgehend melden und steht für Rückfragen jederzeit bereit.

Arbeitnehmer, Arbeitgeber oder Selbständiger

Ich bin ...

Selbständig

Du bist selbständig, Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Dein Jobbike least du einfach direkt beim nächstgelegenen Jobbike Händler.

Klicke hier um mehr zu erfahren:

Bietet dein Arbeitgeber bereits Dienstrad-Leasing (z.B. Jobrad, Business Bike etc.)?

Beratungsform

Welche Möglichkeiten der Beratung/Information würden Sie gerne in Anspruch nehmen?
Dann nimm gerne direkt Kontakt zum Händler auf. Unsere Jobbike-Händler kooperieren in der Regel mit allen relevanten Dienstrad-Anbietern im Markt (Jobrad, Business Bike, Bike Leasing Service, Eurorad etc.).
Finde jetzt deinen dein-jobbike.de-Händler in deiner Nähe.

> Zur Händler-Übersicht <
Gerne helfen wir Dir, Deinen Arbeitgeber von den Vorteilen eines Jobbike Angebots zu überzeugen.

Zusatzleistungen

Für welche Zusatzleistungen interessieren Sie sich?
Nenne uns nach dem Klick auf "Weiter" je nach Auswahl bitte deine Kontaktdaten bzw. die des künftigen Ansprechpartners in deinem Unternehmen.
Vorname
Nachname
Funktion
Firma
Postleitzahl
Stadt/Ort
Anzahl Mitarbeiter
E-Mail
Telefon
Nachricht

Arbeitgeber Vorteile kurz & knapp

Als Arbeitgeber können sie beim Jobbike Leasing von vielen Vorteilen profitieren:

Unser Rund-Um-Sorglos Service:

Komplette, persönliche Betreuung während der ganzen Jobbike Laufzeit. Wir übernehmen zudem die Versteuerung des geldwerten Vorteils nach §37b EStG, falls Mitarbeiter Rad nach 36 Monaten übernimmt​.

Optional: Unser HR-Abwicklungsservice
Um die Personalabteilung zu entlasten, übernehmen wir gerne optional die Betreuung ihrer Mitarbeiter, die komplette Erstellung und Abwicklung
der Überlassungsverträge etc.. Sprechen sie uns gerne zu den Konditionen an.

Steuerliches Update: Günstige 0,25 % Regelung

Sollte der Arbeitnehmer einen Teil (oder alle) der Kosten über eine Gehaltsumwandlung mittragen, gilt für alle seit dem 01.01.2020 überlassenen Räder die 0,25 % Regelung. Die 0,25% entsprechen folgender Rechnung: 1% eines auf volle hundert abgerundeten Viertels des Bruttolistenpreis (UVP).

Falls der Arbeitgeber die Leasingrate komplett übernimmt gilt ab 01.01.2019 sogar die 0% Regelung. Die Versteuerung des geldwerten Vorteils fällt dann weg und die Mitarbeiter fahren steuerfrei auch privat ihr Jobbike.

Diese neuen Regelungen gelten vorerst bis 31.12.2030.

Keine Risiken dank Rücknahme-Garantie
Weiterlesen
Sollte mal ein Mitarbeiter doch vor Ablauf der Leasingzeit das Unternehmen verlassen oder in unbezahlte Krankheit oder Elternzeit gehen, muss der Arbeitgeber normalerweise die Leasingraten bis zum Laufzeitende weiter zahlen oder eine teure, vorzeitige Kündigung des Leasinvertrages in Kauf nehmen. Dank unserer günstigen Rücknahmegarantie-Versicherung, kann der Arbeitgeber diese Risiko auf 0% reduzieren.
Keine versteckten Kosten dank mietfreier Startphase
Weiterlesen
Wir stellen sicher, dass sie als Arbeitgeber nicht auf versteckten Kosten sitzen bleiben. Bei uns ist die Zeitdauer zwischen Übernahme des Jobbikes bis zum offiziellen Start der Leasingdauer (1. des Folgemonats) kostenfrei. Sie sparen im Schnitt also eine halbe Leasingrate pro Mitarbeiter (ca. 50 €). Zudem genießen ihre Mitarbeiter Versicherungsschutz, ab Zeitpunkt der Übernahme, auch das ist kostenfrei, bis zum 1. des Folgemonats.

Das sagen andere

Was man als Arbeitgeber sonst noch wissen sollte

Wie lange dauert es bis zum einfach losfahren?

Von ihrer Anfrage bis zum Start ihres Jobbike Angebots muss nicht viel mehr als eine Woche vergehen – wir richten uns ganz nach ihnen.

Wie funktioniert das e-Bike / Fahrrad Leasing genau?

Ganz einfach: Als Arbeitgeber füllen sie oben das Kontaktformular aus und erhalten von uns eine Informationsmaterial sowie eine ausführliche Beratung. Auf dieser Basis erstellt unsere Leasingbank einen Rahmenvertrag ohne Abnahmeverpflichtung fürs Leasing sowie das gewählte Versicherungspaket für das Jobbike-Leasing.

Nun können sie ihre Mitarbeiter informieren, dass ihre Firma „Jobbikes“ anbietet. Die Mitarbeiter können sich nun bei unseren Jobbike-Händlern beraten lassen, ihr Wunsch Jobbike aussuchen und ein Angebot erstellen lassen. Das Angebot ist Grundlage für den Abrufschein und Überlassungsvertrag, den sie und der Mitarbeiter unterschreiben.

Anschließend geht der Mitarbeiter samt Abrufschein zum Jobbike-Händler und holt sein Wunsch-Jobbike ab. Die Leasingbank schickt ihnen dann eine Kopie des Abrufscheins samt Leasingdauerrechnung zu. Ihre Lohnbuchhaltung kann nun die Gehaltsumwandlung starten. 2 Monate vor Ablauf fragen wir ihren Mitarbeiter, ob er das Rad zurückgibt oder übernimmt. Sollte er es unterhalb des Wertes, den die Finanzbehörden als Restwert betrachten (derzeit 40%) kaufen, übernehmen wir die Versteuerung des geldwerten Vorteils nach § 37b EStG.

Wie sie sehen: als Arbeitgeber haben sie mit dem ganzen Ablauf fast nichts zu tun und bei Fragen haben sie ihren persönlichen dein-jobbike Ansprechpartner.

Was kostet mich das Leasing als Arbeitgeber?

Bis auf einen geringen Abwicklungsaufwand, der in der Personalabteilung entsteht (und durch uns als Service auch übernommen werden kann), um für die Mitarbeiter einen Abrufschein/Überlassungsvertrag zu erstellen, hat der Arbeitgeber keine direkten Kosten durch das Jobbike-Leasing. Im Gegenteil er spart sogar Sozialabgaben, da durch die Lohnumwandlung weniger Lohn und somit Sozialabgaben gezahlt werden müssen. Diese Ersparnis kann der Arbeitgeber kostenneutral z.B. in Form einer Übernahme der Versicherungsraten an die Mitarbeiter weitergeben. Eine WIN-WIN Situation für beiden Seiten. Gerne schicken wir Ihnen eine Berechnung aus Arbeitgebersicht zu, damit sie sehen, dass sie sogar oft kostenneutral z.B. die Komplettschutzversicherung für ihre Mitarbeiter übernehmen können.

Wie sieht genau Berechnung bei der Gehaltsumwandlung aus?

Unser Gehaltsumwandlungs-Ersparnis-Rechner zeigt ihnen genau auf, wie hoch die Leasing- und Versicherungsraten sind und wie sich das auf das Nettogehalt eines Mitarbeiters auswirkt. Zudem sieht man die Ersparnis im Vergleich zum Privatkauf.

Welche Risiken habe ich als Arbeitgeber?

Wenn sie alles beachten und sich gut beraten lassen, haben sie keine wirklichen Risiken. Steuerlich herrscht seit vielen Jahren und seit der 1% Regelung für den privaten Nutzungsanteile bei Diensträdern Transparenz und Klarheit in Deutschland. Selbst der geldwerte Vorteil bei Übernahme des Bikes durch den Mitarbeiter nach Laufzeitende wurde von den Finanzbehörden geregelt. Wenn sie als Arbeitgeber einen fundierten Überlassungsvertrag mit dem Arbeitnehmer schließen und das Risiko eines vorzeitigen Leasingabbruchs günstig versichern, können sie ruhig schlafen und sich über den Erfolg ihres Jobbike Angebots in ihrer Firma freuen. 

Was genau bedeutet die 1% bzw. 0,25% Regelung bei der Gehaltsumwandlung?

Überlässt der Arbeitgeber dem Mitarbeiter ein Fahrrad oder Pedelec, muss dieser den geldwerten Vorteil, den er aus der privaten Nutzung zieht, versteuern. Folgender Erlass vom 23 November 2012 der obersten Finanzbehörden der Länder regelt die Versteuerung: „Nach § 8 Absatz 2 Satz 11 EStG wird hiermit als monatlicher Durchschnittswert der privaten Nutzung (einschließlich Privatfahrten, Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte und Heimfahrten im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung) 1% der auf volle 100 Euro abgerundeten unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers, Importeurs oder Großhändlers im Zeitpunkt der Inbetriebnahme des Fahrrads einschließlich der Umsatzsteuer festgesetzt. Die 44 Freigrenze für Sachbezüge nach § 8 Absatz 2 Satz 9 EStG ist nicht anzuwenden.“ Ein 1999 inkl. MwSt. e-Bike würde also zu 19 geldwertem Vorteil pro Monat führen.

NEU SEIT 01.01.2020:

Sollte der Arbeitnehmer einen Teil (oder alle) der Kosten über eine Gehaltsumwandlung mittragen, gilt für alle seit dem 01.01.2020  überlassenen Räder die 0,25 % Regelung . Die 0,25% entsprechen folgender Rechnung:  1% eines auf volle hundert abgerundeten Viertels des Bruttolistenpreis (UVP).

Falls der Arbeitgeber die Leasingrate komplett übernimmt gilt ab 01.01.2019 sogar die 0% Regelung. Die Versteuerung des geldwerten Vorteils fällt dann weg und die Mitarbeiter fahren steuerfrei auch privat ihr Jobbike.

Diese neuen Regelungen gelten vorerst bis 31.12.2030.

Kann ich allen meinen Mitarbeitern ein Jobbike anbieten?

Bis auf wenige Ausnahmen, können sie ihrer kompletten Belegschaft ein Jobbike anbieten. Folgende Voraussetzungen sollten erfüllt sein:

  • Der Mitarbeiter befindet sich in einem unbefristeten und ungekündigten Arbeitsverhältnis.
  • Eine Lohnpfändung darf nicht vorliegen.
  • Mitarbeiter kann die Entgeltumwandlung wirtschaftlich tragen.
  • Unter Umständen können Minijobber, Auszubildende, Werkstudenten, Praktikanten, Mindestlohn beziehende Mitarbeiter/-innen ausgeschlossen sein.
  • Es sind mindestens noch 36 Monate bis zum geplanten Rentenbeginn.
  • Der Mitarbeiter ist nicht in der Probezeit.

Was passiert wenn ein Jobbike Mitarbeiter vorzeitig die Firma verlässt, krank wird oder in Elternzeit geht?

Sollte mal ein Mitarbeiter doch vor Ablauf der Leasingzeit das Unternehmen verlassen oder in unbezahlte Krankheit oder Elternzeit gehen, muss der Arbeitgeber normalerweise die Leasingraten bis zum Laufzeitende weiterzahlen oder eine teure, vorzeitige Kündigung des Leasingvertrages in Kauf nehmen.

Dank unserer günstigen Rücknahmegarantie-Versicherung, kann der Arbeitgeber diese Risiko auf 0% reduzieren, da in diesen Fällen die Versicherung einspringt.

Warum ist die Jobbike Idee so ein Erfolg für viele Arbeitgeber?

Für Arbeitgeber ist es heute von besonderer Bedeutung, ein umweltfreundliches Image des eigenen Unternehmens zu schaffen und sich dahingehend zu positionieren. Mitarbeiter legen bei ihrem Arbeitgeber immer mehr Wert auf den Aspekt der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Mit dem Angebot des Jobbike-Leasings ermöglichen Firmen nicht nur eine Stärkung dieses Images, sondern die Mitarbeiter können aktiv daran teilhaben. Hieraus ergibt sich ein zusätzlicher Effekt, denn die Mitarbeiter können durch die Nutzung des Dienstfahrrads ihre eigene Gesundheit fördern. Dies wiederum führt zu verringerten Fehlzeiten (ca. 50 %) und der Einsparung von Krankheitskosten (bis zu 1.100 € / Mitarbeiter pro Jahr). Sofern die Mitarbeiter täglich mindestens 10 km mit dem Dienstrad unterwegs sind, ergibt sich im Jahr eine Einsparung von einer Tonne CO2 je Jobbike-Nutzer. Zudem spart man bei den Parkraumkosten viel Geld ein, wenn die Mitarbeiter künftig statt des eigenen PKWs auf das Arbeitsbike umsteigen (10 % der ursprünglichen Kosten bei einem PKW-Parkplatz).

Neben diesen Vorteilen stehen insbesondere die steuerlichen Vorteile der Mitarbeiter beim Dienstrad-Leasing im Vordergrund, da die Ersparnis im Vergleich zum Privatkauf bei 30-40% liegen kann. Das kommt natürlich gut an in der Belegschaft. Hier gehts zum Leasing-Ersparnisrechner.